verliebt-verliebt

» Zu früh gefreut

Das ging dann wohl nach hinten los :/

Mein Kumpel und seine Freundin haben sich nach 2 Wochen getrennt - ratzfatz. Ich konnte das gar nicht fassen, als wir uns eines Abends trafen und er mir davon erzählte. Als ich ihn nach dem Grund fragte meinte er nur ganz trocken "Sie meint, ich sei irgendwie doch nicht das Richtige für Sie". Er erzählte zwar, das sie sich bei ihm wolgefühlt hat und beide schöne Stunden miteinander verbringen konnten, doch sei noch kein richtiges Feuer im Herzen zu spüren gewesen. Er tat mir schon irgendwie leid, einfach so von der Freundin abserviert worden zu sein. Das hätte ihr ja auch schon nach der ersten Nacht auffallen müssen, oder?! Er war die ganze Zeit über glücklich mit ihr und redete schon von der "gemeinsamen Zukunft zu zweit". Aber Nix da mit Zweisamkeit, jetzt wurde er kurzerhand zum Ex degradiert und steht da, wo er angefangen hat - als Single.

Tja, was willste in so einer Situation als Kumpel machen? Ausser ihm zu raten, sich nicht an den Gedanken zu klammern , sie halten zu wollen. Normalerweise ist dagegen ja nichts einzuwenden, doch die kühle Art und Weise wie sie ihn abserviert hat, lässt darauf schließen, das es nicht das erste Mal für sie war. Und so einer Frau auch noch hinterherrennen?! Eher nicht. Wir versuchen ihn aufzumuntern, das das schon irgendwann nochmal klappen wird mit dem Typ Traumfrau, den er sich wünscht. Auch wenn er nach aussen nicht so wirkt weiß ich, das er damit wohl noch eine Weile zu kämpfen hat. Mann bin ich froh, das meine Süße da ehrlich zu mir ist und zumindest wir noch glücklich in unserer Beziehung sind. Würde sie mir jetzt sagen, das sie mich nicht mehr liebt, wär ich glaub ich am Boden zerstört. Aber malen wa mal nicht den Teufel an die Wand sondern tun eher was dagegen. Deswegen fahr ich jetzt auch wieder zu ihr, mit nem Strauss Blumen im Gepäck. So wies sich dann und wann eben mal für einen liebevollen Partner gehört ;)
[ Besucher-Statistiken *beta* ]